Syrien / Irak: Die USA “löschen” Feuer mit Öl

von Ulrich Sommer; Quelle: www.montagsdemonstrationen.org

Ausgerechnet in Saudi Arabien sollen so genannte “gemäßigte Rebellen” zum gleichzeitigen Kampf gegen IS und gegen Assad ausgebildet und gerüstet werden.

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42854/1.html

Aber wer sollen diese “gemäßigte Rebellen” sein, wenn nicht wieder Islamisten? Und Saudi Arabien ist seit langem neben der Türkei und Katar als wichtigster Unterstützer von IS bekannt. Man muss sich daher sehr ernsthaft die Frage stellen, ob die USA mit dieser Maßnahme nicht am Ende IS stärken.

Schließlich waren es ja bereits von Anfang an, spätestens im Jahre 2013, die USA, die Al-Qaida-Terroristen gegen Assad mit Waffen ausstatteten. Jawohl, die selbe Al-Qaida, die im Jahr 2001 als Rechtfertigung für einen Angriffskrieg gegen Afghanistan herhalten musste, und die bereits Jahrzehnte zuvor von den USA in Afghanistan gegen die Russen und später gegen die Mudschaheddin hoch gerüstet worden waren, um Afghanistan in einen nicht mehr enden wollenden Krieg zu verwickeln.

Siehe auch das Thema Syrien/Irak auf diesem Blog

Und Al-Qaida ging nach der US-amerikanischen Unterstützung nun teilweise in ISIL auf und wandelte sich, welch Wunder, zur grausamsten Terrortruppe, die die Welt je gesehen hat.

Und im nächsten Schritt werden ganz offen sichtbar wieder Islamisten und Feinde der Syrischen Regierung mit Ausbildung und Waffen versehen?

Nebenbei dürfen wir lesen, dass die Türkei die IS mit Munition beliefert, die Terroristen frei über die Grenze lässt, wohingegen die Flüchtlinge, die zu hunderttausenden einem Gemetzel ins Auge blicken, an der Grenze militärisch zurückweist? USA und andere NATO-Staaten halten ein deutliches Wort an die Türkei nicht für erforderlich?

Und wir müssen feststellen, dass die USA es im Gegensatz zu Russland nicht im geringsten für nötig befinden, die Geldströme von Saudi Arabien und Katar zu untersuchen und gegebenenfalls Konten zu sperren, von denen Terroristen finanziert werden?

Und dann lesen wir wieder in der Zeitung, dass aus überraschenden Gründen alles leider noch schlimmer geworden war?

All dieses Informationen weisen auf ein noch schrecklicheres Inferno in naher Zukunft hin, obwohl der Westen ohne weiteres die Mittel hätte, dieses umgehend zu bändigen – und zwar auch ohne Bombardements und Waffenlieferungen, alleine durch Abschneiden der Zufuhr von Waffen und Geld an die Mörder und durch Unterbindung der Ölgeschäfte, mit welchen diese ihr Morden finanzieren.

Es wird wirklich Zeit, dass die Weltöffentlichkeit diesen offen sichtbaren Betrug nicht mehr schluckt und das Verbrechen an der Menschheit offen anklagt und sich mit aller Kraft dagegen verwehrt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed